Pfungstädter Akkordeonisten auf Konzertreise in englischer Partnerstadt

Juni 2018

Die Akkordeon-Vereinigung 1936 Pfungstadt pflegt seit über 30 Jahren den Austausch mit Pfungstadts englischer Partnerstadt Retford/Bassetlaw. Schon oft war das Erste Orchester zu Gast bei den englischen Freunden, ebenso oft begrüßten die Pfungstädter ihre Gäste aus England zu gemeinsamen Tagen in Pfungstadt.

Anfang Juni war es nun endlich wieder einmal so weit. Nach vielen Monaten der Vorbereitung, sowohl organisatorisch als auch musikalisch, startete das Orchester mit Bus und Fähre Richtung Nordengland, wo man nach 18-stündiger Reise von den englischen Freunden der Whitwell Brassband herzlich im Rahmen einer "Tea-Garden-Party" willkommen geheißen wurde.

Für den ersten gemeinsamen Tag hatten die englischen Organisatoren einen vielseitigen Ausflugstag für die Gäste aus Deutschland vorbereitet. So besuchte man zuerst die "Creswell Crags", die am weitesten nördlich gelegenen Höhlen, in denen menschliches Leben in der Eiszeit nachgewiesen werden konnte. Hier durften die Pfungstädter mit Helm und Stirnlampe die Höhlen bei einer sehr interessanten Führung erkunden. Der nächste Stop war die "Sheffield police dog training station", wo man eine äußerst beeindruckende Vorführung der Polizeihunde zu sehen bekam. Anschließend blieb noch wenig Zeit für die hübsche Innenstadt von Sheffield.

Am Abend wurde dann im Whitwell Community Center eine große Willkommensparty gefeiert. Zu Live Musik der "Crags Rats" wurde nach dem gemiensamen Abendessen noch fleißig getanzt!

Der Samstag stand dann ganz im Zeichen des gemeinsamen Konzertes in der "The Crossing Church" in Worksop. Nach Proben beider Orchester wurde erstmals die gemeinsame Zugabe: der 3. Satz aus der "First Suite in Es" von Gustav Holst wurde von der Whitwell Brassband gemeinsam mir dem Ersten Orchester der AVP unter der Leitung des englischen Dirigenten Dan Fretwell aufgeführt, eine klanggewaltige Mischung aus 25 Akkordeonisten und 40 Blechbläsern!

Das Konzert in der vollbesetzten Kirche wurde vom Publikum mit großem Applaus aufgenommen. Den ersten Teil des Konzertes bestritten die Musiker der Whitwell Brassband, den zweiten Teil die Akkordeonisten aus Pfungstadt.

Nach dem Konzert ließen alle Musiker und Freunde gemeinsam de Abend bei einem Open-air Barbeque in Whitwell ausklingen.

Bei der Abreise am frühen Sonntagmorgen flossen hier und da einige Tränen, die gemeinsame Zeit war einfach wieder viel zu schnell vorüber. Aber alle waren sich einig, dass die Freundschaft zwischen den beiden Orchestern über die Grenzen hinweg fortbestehen wird und weiter gepflegt werden wird. Die AVP hat bereits eine Einladung für das Jahr 2020 ausgesprochen und freut sich, die englischen Freunde dann wieder in Pfungstadt willkommen heißen zu können.

Das Orchester der AVP verabschiedet sich nun in die Sommerpause. Die nächste Gelegnheit, das Orchester live erleben zu können, besteht beim großen Herbstkonzert am 3. November in der Sport- und Kulturhalle in Pfungstadt.